Montag, 23. Juni 2014

22 in 222 - ein Fazit

Meine 222 Tage waren am 19.06., also Donnerstag, abgelaufen.Hier nun ein Fazit, was aus meinen 22 Punkten geworden ist:

Meine 11 Kreativ - Projekte:
1. Die Chevron Tasche für mich nähen    (es ist nicht die Chevron - Tasche sondern eine Reni geworden)

2. Endlich den Lampenschirm mit Stoff beziehen

Der liegt hier immer noch, der Stoff dafür auch - die Anleitung habe ich mir einmal durchgelesen....

3. Eine Frida - Hose für mich nähen

Wird gerne getragen :)

4. Eine Mamina für mich nähen

Die Mamina ist wenigstens zugeschnitten....  Mir graut ja ein bißchen vor diesen Biesen....

5. Eine Malova für mich nähen

Das Schnittmuster ist gekauft - gescheitert ist das Projekt eigentlich daran, dass ich mich für keinen Stoff entscheiden konnte. Der muss mir ja auch wirklich gefallen. Und dann kam schon der Frühling und ehrlich widerstrebt es mir, jetzt eine Winterjacke zu nähen. Aber das Projekt wird ab September erneut in Angriff genommen!

6. Eine Malou für mich nähen

Auch nicht geschehen. Zwischendurch war ich mir nicht sicher, ob es tatsächlich eine Malou werden soll oder doch ein anderer Schnitt. Dafür habe ich aber zwei neue Shirts, einen Rock, zwei neue Langarmshirts (ok, da fehlen noch die Bündchen...) Ich denke, das zählt auch, oder?! 

7. Für das kleine Fräulein und den kleinen Mann Schlupfmützen nähen

Die sind schon lange wieder eingemottet ;)

8. Dem kleinen Mann eine Übergangsjacke für das Frühjahr nähen

Es ist ein Fleecepulli geworden und ich bin gerade am Überlegen, ob ich den schon gezeigt habe?!

9. Den Hosenschnitt Sandro von Farbenmix nähen

Liegt hier.... Dafür haben beide Kinder eine Frida bekommen. Die vom kleinen Mann habe ich ja schon präsentiert, die vom Fräulein folgt die Tage. Denke, den Punkt darf ich streichen ;)

10. Ein Portemonnaie für mich nähen

:(

11. Einen Taschenbeutel für mich häkeln

Den habe ich fast fertig gehabt. Leider musste ich feststellen, als es an das Träger häkeln ging, dass ich ab etwa der Hälfte des Beutels irgendwie und irgendwo Maschen unterschlagen / verloren habe und der Beutel somit nach oben schräg zulief. Mein Mann meinte, das fiele doch gar nicht auf, aber ich fand das blöd und habe die Hälfte wieder aufgerippelt.... :(
Gut Ding braucht Weil.... :(


Meine 11 Gut - Tu - Sachen

1. Endlich mehr trinken und die 2 Liter täglich schaffen

Ist tagesformabhängig, schaffe ich leider nicht jeden Tag....
 
2. Mit meinem Mann ins Kino gehen

Haben wir gemacht, noch fix im Mai :)
 
3. 56 Tage keine Schokolade essen IIIII IIIII IIIII IIII IIIII I

Öhmmm, das das Projekt gescheitert ist, wundert mich ehrlich gesagt nicht...

4. Mir eine Kosmetikbehandlung oder Massage gönnen

Das war schön.
 
5. Wieder mehr lesen, mindestens 5 Bücher bis zum Ablauf der 222 Tage  IIII

Das fünfte Buch ist zur Hälfte gelesen. Also fast geschafft :)

6. Meine Mädels zum Adventskaffee einladen

Das ist schon lange her....
 
7. Je einen Raclette - und Fondue Abend mit Freunden verbringen

Keihne Ahnung, wo es an der Umsetzung gehapert hat?!
 
8. Einen Familienurlaub auf einer Nordseeinsel machen

Ich träume weiter. Irgendwie passte es zeitlich nicht, wenn, dann wollte ich ja auch richtig eine Woche. Und dann natürlich auch nicht im Winter. Dieses Jahr habe ich im April angefangen wieder zu arbeiten, da macht man dann ja auch nicht gleich Urlaub, zur Zeit haben wir auch wieder große Baustelle hier am Haus und demnächst steht hier dann ja auch schon der Sommerurlaub an....

9. In 2014 rechtzeitig Gemüse anpflanzen

Geschafft :) Die Kartoffeln wachsen, die Tomaten haben Blüten, die Gurke und die Kürbisse leben auch noch.... Wir fangen mal klerin an. Ich habe hier auch noch Möhren, Radieschen und Erbsen liegen. Aber da liegen wir ja noch in der Pflanzzeit und dafür müssten wir erst noch etwas Beet umgraben....
 
10. Daran arbeiten, mein Zeitmanagement zu optimieren und künftig realistische Erledigungslisten erstellen

Ganz schwieriger Punkt. Ich schreibe in meinen Wochenplaner nicht mehr ganz so viele Sachen, die erledigt sein wollen. Außerdem versuche ich, mich nicht dauernd zu fragen, wie andere es schaffen, das zu schaffen, was sie schaffen. Was nicht erledigt ist, ist nicht erledigt. Ich bin nicht Superwoman und mit einer 4 - jährigen und einem 1 - jährigen Knirps lässt sich auch nicht immer alles zeitlich optimal erledigen. So! Und es gibt wichtigeres im Leben als den Abwasch sofort erledigt zu haben ;)
 
11. Wieder mehr lachen

:)

Das wars. So ganz richtig zufrieden bin ich nicht, aber auch nicht gänzlich enttäuscht. Die Aktion hat mir gefallen und ich würde jederzeit wieder mitmachen :)
An dieser Stelle herzliche Grüße an Liv Applegrön ;)

So, nun will ich meinen freien Tag noch etwas nutzen und ein, zwei Punkte von meiner Liste abarbeiten, bevor ich die Kinder aus dem Kindergarten abhole ;)

Seid herzlich gegrüßt, Julika :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen